JÄHRLICHE BARPRÄMIE FÜR IHR ELEKTROFAHRZEUG.

275,- Euro* CO2-Bonus pro Jahr sichern!

Als Fahrer eines Elektrofahrzeuges können Sie ab 2022 jährlich 275,- €* erhalten.

Mit Ihrem Elektrofahrzeug tragen Sie einen wichtigen Beitrag zur Energiewende. Durch die Verbrennung von Kraftstoffen entstehen CO2-Emissionen. Der Gesetzgeber verpflichtet mit der THG Quote quotenpflichtige Unternehmen, wie z. B. Mineralölkonzerne dazu, CO2-Emissionen zu senken.

Ein Elektrofahrzeug spart CO2-Emissionen ein – diese gesparten Emissionen können entsprechende Konzerne kaufen und Strafzahlungen vermeiden und finanzieren den Wandel von fossilen Antrieben zur Elektromobilität hin mit. Das Geld für den Verkauf der Quote erhalten Sie als Halter eines Elektrofahrzeuges.

  • Sie sind Halter eines Elektrofahrzeuges, egal welcher Marke
  • Neues, oder bereits zugelassenes Fahrzeug
  • Egal ob das Fahrzeug gekauft, finanziert, geleast oder ein Dienstwagen ist

Weitere Infos, Gesetzeslage: Umweltbundesamt

*Die THG-Quote ist eventuell steuerpflichtig gem. § 22 Absatz 3 Einkommenssteuergesetz. Zu unterscheiden ist zwischen Nicht-Selbstständigen und ihrem privat genutzten Fahrzeug und Selbstständigen, die die THG-Prämie für einen Firmenwagen beziehen. Letztere haben diese Einnahmen komplett zu versteuern, da sie als Betriebseinnahmen gelten.

Nicht-Selbständige – also Rentnerinnen, Anleger, Arbeitnehmerinnen oder Vermieter – müssen die Einnahmen aus der THG-Quote in der Steuererklärung unter "Sonstige Einkünfte" ausweisen. Auch Einkünfte aus der Riester-Rente gehören in diese Kategorie. Dabei gilt eine Freigrenze in Höhe von 255,99 Euro. Wird dieser Betrag aber von der Summe aller "Sonstigen Einkünfte" überschritten, wird auch alles steuerpflichtig.

Wie im Steuerrecht üblich, gibt es allerdings eine Ausnahme: Wer nur sein Gehalt als Arbeitnehmer bezieht und keinerlei sonstige Einnahmen hat, der darf sogar 410 Euro unversteuert lassen. Im Zweifelsfall sollte man sich steuerrechtlich beraten lassen.

Diese Website benutzt statistische Auswertungen von Facebook und Google Analytics um die Performance unserer Aktionen zu messen. Mehr Information

Ich stimme zu. nein, Danke